HandArbeit

Projekt-Tagebuch

Idee

"HandArbeit" ist ein Projekt von Petra Annemarie Schleifenheimer und Roland Glaser.

ReformKiosk®:
Rauminstallation
25. März 2017 - 23. April 2017

Wenn hundert Hände Beifall klatschen, so häuft sich dabei jede Menge spürbare Energie an. Zumindest nach Meinung der Künstlerin Petra Annemarie Schleifenheimer. Die sammelte die Künstlerin in einem Konzert zu Beginn des Reformations-Jubiläumsjahres im November 2016.

Mit eigens dafür vorbereiteten Handschuhen applaudieren die Besucher des Konzerts und spüren, wie die eigenen Hände Energie freisetzen, als würden die Handschuhe dem Beifall, dem Fluss der Energie eine neue Dimension des Klanges eröffnen: 'HandArbeit' im einfachsten und im komplexesten Sinne des Wortes.

Der spirituellen Erfahrung der kumulierten Energie folgt die Rauminstallation HandArbeit.

Die Idee dahinter: Die Energie soll im Blauen ReformKiosk sichtbar werden. Das Event überdauert den Moment in der Installation, setzt seine Energie später frei – wann immer der Betrachter Zugang zu ihr sucht. 

Die Kunstinstallation wurde am 25.3.2017, im Anschluß an das Konzert in der Auferstehungskirche eröffnet:
"Hildegard von Bingen: Lieder & Psalmen", mit KMD Sirka Schwartz-Uppendieck, Sopranistin Helgard Rehders und Michael Herrschel

Bei der Finissage am Sonntag 23.4.2017  konnten sich die Besucher des Blauen Reformkiosks einen der über 300 Handschuhe aussuchen und dieses, ihr persönliches Exemplar, mit in die Welt nehmen. So, wie Luthers Gedanken und Ideen sich in die Welt ausbreiteten, so sollen sich die Handschuhe, vom Fürther Stadtpark aus, an neue Orte bewegen. Das Team des ATELIER PAS ist schon neugierig, wohin ihre Reise geht und freut sich auf zahlreiche Fotos an dialog@reformkiosk.de.

Der blaue Handschuh in den Händen der Künstlerin Ruth Bergmann